Redebeitrag Freibaden in Wetzlar
am 14. Juni 2018
von Dr. Andreas Viertelhausen

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher.
Meine Damen und Herren.
Mit Freude nehme ich die Mitteilungsvorlage zum Freibaden in Wetzlar mit den aus meiner Sicht optisch ansprechenden Gestaltungsvorschlägen zur Kenntnis. Das Freibad beschäftigt uns nun wirklich sehr lange. Und damit meine ich nicht den Start der Bürgerbeteiligung in 2015. Bereits unter anderen Mehrheitsverhältnissen haben wir hier in der Stadtverordnetenversammlung die Probleme rund ums Freibad immer mal wieder andiskutiert. Dann gab es aber immer große und wichtige Projekte, die mit Vorrang vorangetrieben wurden, z.B. das Rosengärtchen, Forum, Arena, Stadion und Palais. Wir hatten damals schlichtweg andere Prioritäten, da nehme ich uns – die Freien Wähler – ausdrücklich nicht aus. Herr Dr. Büger sagte mal in einem anderen Zusammenhang an uns gewandt „Opposition – das kennen Sie ja gar nicht!“. Ich habe dies als großes Kompliment aufgefasst und danke herzlich dafür. Aber Sie haben Recht, wir waren damals auch dabei, genauso wie FDP und CDU.
Umso mehr freue ich mich, dass wir nun gemeinsam das Freibad angehen. Angesichts des zeitlichen Korridors, den uns das Auslaufen der Betriebsgenehmigung vorgibt, sollten wir nun die unter Beteiligung von Bürgerschaft, Bürgerinitiative und Kommunalpolitik gesammelten Ideen gemeinsam und zügig zu einer tragfähigen Konzeption weiterentwickeln.

Weiterlesen ...

Redebeitrag am 14.Juni 2018 Ausbau Knotenpunkt Franzenburg
am 14. Juni 2018
von Christa Lefèvre

Heute geht es alleine um den Grundsatzbeschluss: Kreisel oder Lichtsignalanlage, Detailplanungen werden anschließend vorgenommen.
Wir entscheiden uns für die Variante 2, Lichtsignalanlage, da nur ein Kreisel mit Untertunnelung die Leistungsstärke einer Lichtsignalanlage erbringt und ein solch monströses Gebilde wollen wir nicht.
Schon 2009 wurde durch die Stadt Wetzlar eine Verkehrsuntersuchung an der Franzenburg vorgenommen, verschiedene Kreisel und Lichtsignalanlagen wurden untersucht. Diese Kreisel wurden auch jetzt erneut auf ihre Leistungsfähigkeit überprüft und es wurde, wie 2009 festgestellt, dass nur ein Kreisel mit Untertunnelung dem Verkehrsaufkommen standhalten kann. Alle anderen geprüften Kreisel halten dem Verkehrsaufkommen nicht stand.
Das „Kreiselthema“ war und bleibt ein emotional geprägtes Thema. Wir alle finden Kreisel „schön“. Aber was nutzt der schönste Kreisel, in dem es kein Fortkommen, sondern nur Staus gibt?
Ich erinnere mich noch sehr gut, wie auch 2009 um eine praktikable Lösung gerungen wurde.
Das monströse Bauwerk hat damals, wie heute keine Liebhaber gefunden, zumal die Baukosten, ohne Folgekosten schon 7,4 Mio € betragen, die nicht zu stemmen sind.
Energisch wende ich mich gegen die Behauptung, die Tunnellösung als Alternative sei absichtlich so geplant, da sie wegen der Kosten sofort rausfalle.
Wir entscheiden uns für die leistungsstarke Variante 2.
Nur sie kann den gegenwärtigen und zukünftigen Verkehr auffangen.

Weiterlesen ...

Wetzlar blüht auf

Wetzlar blht auf berblick

Gute Laune am Infostand 3Unter dem Motto „Wetzlar blüht auf“ haben die Freien Wähler Wetzlar am Samstag, dem 28. April 2018, am Eisenmarkt in Wetzlar, die Bürger mit orangenen Rosen begrüßt und ein schönes Wochenende gewünscht.
Bei herrlichem Wetter konnten wir zahlreiche Bürger begrüßen und mit unseren Blumengeschenken erfreuen und überraschen.

Weiterlesen ...

Redebeitrag Stadtumbau "Quartiere an der Lahn"
am 3. Mai 2018
von Christa
Lefèvre

lefevre christa 2016 web

Ein Segen! Ja ein warmer Regen!
Wetzlar ist in das Städtebauförderprogramm „Stadtumbau Hessen“ aufgenommen.
Voraussetzung zur Gewährung der Fördergelder war eine Bürgerbeteiligung, in der Bürger in Workshops ihre Wünsche, Anliegen und Vorstellungen einbringen konnten.

Weiterlesen ...